Über uns

Wir sind ein langfristig erfolgreiches, breit aufgestelltes und unabhängig agierendes mittelständisches Forschungsinstitut mit dem Schwerpunkt „Renewable Carbon Economy“, die sich aus bio- und CO2-basierter Ökonomie sowie Recycling zusammensetzt. Seit über 20 Jahren sind wir erfolgreich aktiv in internationalen Forschungsprojekten, in der Unternehmensberatung und in der Organisation von Fachveranstaltungen und Konferenzen.

Eine offene und kommunikative Unternehmenskultur mit flachen Hierarchien ist uns wichtig. Unser interdisziplinäres und internationales Team aus derzeit 45 Mitarbeiter*innen ist selbstständiges Arbeiten gewohnt und dazu aufgefordert, sich mit eigenen Ideen einzubringen.

Über diese Position

Für die Abteilung „Ökonomie und Politik“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Projektmanager/in für Forschungs- und Beratungsprojekte für die bio-, CO2- und Recycling-basierte Wirtschaft mit dem Schwerpunkt Politik und Ökonomie. Auftraggeber sind dabei sowohl öffentliche Forschungsgeber wie auch die Industrie, Verbände und NGOs. Typische Themen, die in unserer Abteilung bearbeitet werden, sind nachhaltige Zukunftsstrategien von Unternehmen, ökonomische Bewertungen von neuartigen Prozessen und Produkten, regulatorische Rahmenbedingungen für den Markt, Standardisierungs- und Kennzeichnungsfragen, gesellschaftliche Transformationsprozesse und Konsumententrends. Sie erwarten vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunftsorientierten Markt an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.

Ihre Aufgaben:

  • Sie leiten selbständig nationale und internationale Projekte, kooperieren mit einer Vielzahl von Partnern und behalten den Überblick.
  • Durchführung von techno-ökonomischen Bewertungen.
  • Inhaltliche Bearbeitung von Themen rund um Politik, Ökonomie und Strategie für bio-basierte Produkte.
  • Anfertigung und Qualitätskontrolle von Abschlussberichten und Präsentationen.
  • Teilnahme an mehreren internationalen Projekttreffen pro Jahr; ggf. Teilnahme an wissenschaftlichen Konferenzen sowie weiteren Events.
  • Sie pflegen die Netzwerke des Instituts und bauen diese weiter aus.

Qualifikationsanforderungen:

  • Sie verfügen über einen Hochschulabschluss – gerne in einer politischen, ökonomischen oder sozialwissenschaftlichen Disziplin – und über mehrjährige Erfahrung im Projektmanagement, idealerweise auch schon in der strategischen Beratung von Firmen.
  • Erfahrung oder Bereitschaft zur Einarbeitung in ökonomische Bewertungsmethoden.
  • Sie haben Erfahrung im Bereich bio- und CO2-basierte Wirtschaft, Nachhaltigkeit und/oder Umwelt.
  • Sie haben bereits Erfahrungen gemacht in der Zusammenarbeit mit Verbänden, politischen Akteuren und/oder NGOs.
  • Strategisches Denken und eine strukturierte Arbeitsweise zeichnen Sie aus. Aufgeschlossenheit und Offenheit für Neues gehören ebenfalls zu Ihren Stärken.
  • Ihre kommunikative Kompetenz in Wort und Schrift (Deutsch und Englisch verhandlungssicher) runden Ihr Profil ab.
  • Reisebereitschaft innerhalb Europas (ca. 5-10 % der Arbeitszeit, wenn die Lage es ggf. wieder zulässt).

Was wir Ihnen bieten:

  • Gleitzeit und eine flexible Mischung aus Büroanwesenheit und mobilem Arbeiten.
  • Einen unbefristeten, sicheren Arbeitsplatz in einem offenen, erfolgreichen und multikulturellen Umfeld mit tollen Kollegen.
  • Eine attraktive und leistungsgerechte Vergütung.
  • Eine interessante, fachlich breit aufgestellte Tätigkeit mit anspruchsvollen Aufgaben und der Möglichkeit, Prozesse aktiv mitzugestalten.
  • Individuelle Förderung der persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung durch kontinuierliche Fortbildungsangebote.
  • Ein Jobrad-Angebot.
  • Belegplätze in Kindertagesstätten im Kreis Köln zur besseren Vereinbarung von Familie und Beruf.
  • Starken kollegialen Zusammenhalt in einem Team, das sein Expertenwissen gerne teilt.
  • Eine offene und wertschätzende Unternehmenskultur mit flachen Hierarchien und einem angenehmen Arbeitsklima.
  • Freizeitaktivitäten im Team für Interessierte (z. B. Spieleabend, Karnevalssitzung).

Gern möchten wir Sie persönlich kennenlernen, um uns mit Ihnen über Ihre Vorstellungen einer zukünftigen erfolgreichen Zusammenarbeit auszutauschen. Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Gehaltsvorstellung senden Sie bitte unter Nennung Ihres nächstmöglichen Eintrittstermins an Stefanie Clermont [email protected] Bewerbungsfrist ist der 31. März 2022.


Source:

nova-Institut, Pressemitteilung, 2022-02-02.